Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

Amoklauf in Emsdetten
#1
Heute hab ich im Fernsehen einen Bericht über den Amoklauf in Emsdetten gesehen und dabei wurde mal wieder über Videospiele diskutiert.
Dabei wurden beispiele wie Counter Strike genannt, obwohl das eigentlich gar nicht so schlimm ist.
Und dann hat die Nachrichtensprecherin einen Psychiater gefragt ob die Jugendschutzgesetze in Deutschland zu lasch seien.

HALLOOOOOO!!!!!

Entschuldigung bitte, aber in Deutschland herrschen Weltweit die strengsten Jugendschutzgesetze, wie können die da noch zu "lasch" sein.

Natürlich können Gewaltspiele einen sowieso schon labilen Menschen noch Gewalttätiger machen , aber man kann ihnen nicht die Schuld daran geben wenn so ein Kerl Amokläuft.
Alkohol kann auch zu Schlägereien führen und trotzdem wird er nicht verboten. Warum nicht? Ganz einfach, weil das unfair den Leuten gegenüber wäre die Alkohol in gesunden Maßen konsumieren, und genauso ist es auch mit Videospielen.
Und ich finde das die Jugendschutzgesetze in Deutschland nicht zu lasch sind, sondern VIEL zu streng.

Was meint ihr dazu?
Zitieren
#2
scheiß auf die jugendschutzgesetze! schert sich eh keiner drum. die 10 jährigen kinder können heut in eine trafik gehn und tschig kaufen und keiner schert sich. In einer disco in meiner stadt besaufen sich die 12 jährigen pbwol "man erst mit 16 rein darf"
und bei den spielen schert sich erst recht niemand und wenn doch amal kommt man licht über einen anderen weg an die spiele ran. ich bin dafür dass diese gesetze streg eingehalten werden, dass ich nicht auf nervende kleinkinder auf xbox live treffe.
Zitieren
#3
Un mal wider hats geknallt, und mal wider spart man sich die suche nach der wahrheit, und mal wider kanns nur einer gewesen sein.

......

Man konnte es sich an den eigenen Fingern abzählen, wie's weitergeht. Als ich heut morgen die meldung gehört hab, war mir schon klar, was mal wider hochkommen wird.
Un ich geh jede Wette ein, das es nicht lange dauert, bis sich der Herr Krumm, der liebe Dr. Prof. Pfeifer und die üblichen Verdächtigen zu wort melden werden.

Doch diesmal haben sie ein Ass in der Hinterhand.

Vor genau 6 Jahren Postete nähmlich ein kollege im ***Zensiert*** Forum , das er genau jene Schule für CS gemappt hatte. Und die wahr wirklich gut gemappt, hast fast geglaubt, du wärst wirklich dort. Hab sie selber mal angspielt.
Und genau dadurch werden sie jetzt ihrer Behauptung nachdruck verleichen können, das "Killerspiele" auch (ausschlieslich) zum vorbereiten und planen solcher Taten genutzt werden Nuts

Es ist einfach nur traurig. Da reist man sich jahrelang den Arsch mit ner Studie auf, die endlich beweist, das der Gamer kein Potenzieler Schläger, Amokläufer/Terrorist ist, und dann kommt irgendso en Pisser daher, der meint, mal en paar wegblasen zu müssen, und schon ist die HDD dieser ganzen Flachdenker reseted.

Es fehlt eigentlich nurnoch, das Vergewaltigungen, Kindesmissbrauch, und der ganze andere scheiss auchnoch den Games in die Schuhe geschoben wird Nuts
Was wahrscheinlich auch nicht mehr lange dauern wird, aber hey, ich will hier mal nimanden Flausen in den Kopf setzten

Es ist aber doch immer dasselbe, sie wollen die Wahrheit einfach nicht sehen. Ihr System hat versagt, das Multikulti hat auch nicht gerade wenig dazu beigetragen, die Allgemeine unzufriedenheit, ihre ganzen Lügen, die Wirtschaft die immermehr zerfällt, und nicht zuletzt das Bildungsystem, was effizient uneffizient ist. Sie haben angst davor, die wahren Hintergründe zu Tage zu fördern.
Da ist es doch viel einfacher und angebrachter, es jemanden in die Schuhe zu schieben und selber mit ner weisen Weste davon zu kommen.

__________________________________________________________________

Und die Stoppuhr ist neu gestartet.....zehn......neun......acht......


PS.: Der Kollege, der die Schule für CS gemappt hat, hat sich bei uns zu wort gemeldet. Er ist selbst schockiert und bedauert den Zufall, doch ist er auch sauer, das mache Medien bereits berichten, der Amokläufer hätte die Map selber nur für den zweck der Planung erstellt.
Zitieren
#4
Ach kommt ey langsam reichts mir echt...

imma widda der gleiche scheiß imma sin gewaltspiele schuld

warscheins is doch für die leute Die Sims auch n gewalt spiel weil da kann man ja auch leute in nem zimmer einsperren und kochen das alles brennt odda so n scheiß...

also echt ey es gibt so viele die sowas spielen aber nicht um frust abzubauen odda sowas sondern weils spaß macht

ma lernt neue leute kennen die spiele machen einfach fun: die fantasie wird einfach angeregt...
Spartans never Die, We’re just missing in Action
Zitieren
#5
Ich finde, dass schlimme daran ist einfach, dass die Nachrichtensprecher immer wieder wiederholen, hätte dieses Unglück nicht verhindert werden können, hätte man nicht etwas merken müssen.
ÄHM
Wie hätte man was merken sollen ?
der Typ hat einen Tag vor dem Amoklauf Videos geuploadet wo er mit Waffen hantiert... und dann soll einer sofort die Polizei rufen ich mein der Kerl war 18...
Gut er hat gerne Sachen explodieren lassen, war nicht grade extrovertiert aber soll man deswegen alle introvertierten Jugendlichen unter Bewachung stellen da sie Potenzielle Amokläufer sind ?

Und die Schuld mal wieder auf die Spiele zu schieben die auf dem Rechner waren ist mehr
als ungerechtfertigt.

Naja habt ihr ma den Kerl gesehen der erzählt hat der Typ sei ein Freak der würde Cs auf der "Schuldmap" zocken... sry aber der sah so aus als hätte er ein hübsches Sümmchen für diese Falsch aussage bekommen.

Naja 07 will eine Kommisiion über ein Verbot von Gewaltspielen diskutieren... Sachlich ?
Nein sicherlich nicht.

Naja sie verscheissen es sich nicht nur mit den Zockern sondern auch mit den Spiele Konzernen die Konzerne werden "dank" des Killerspiel verbots das vorraussichtlich kommen wird ("da wiederholungstat blablubb wir müssen weitere verhindern bla blubb") viel Geld nicht einnehmen.

Und ja es regt mich persönlich sehr auf...
Zitieren
#6
Info: Wenn ihr euch über den Amoklauf unterhalten wollt, nur zu.
Diskussionen um Spielverbote gehören aber bitte hier hin: Absolutes Verbot gegen einige Videospiele
Zitieren
#7
Im Prinzip könnte man den Thread closen!!! Im Thread "Absolutes Verbot gegen einige Videospiele" regen sich auch schon wieder alle Leutz (darunter auch ich selbst) über die USK und die Politiker auf. Hab da schon geschrieben das es für die mal wieder typisch ist,die videospiele für nen Amoklauf schuldig zu machen!!!
Es ist zum Kotz !!! Wenn die nen Schuldigen haben wollen finden die eh immer einen!!! Leider oft den Falschen. Die die den Fehler machen sind die Eltern, die ihre Kinder nicht richtig erziehen und denen nicht beibringen dass Games nur ein paar Pixel sind!!! Cry Cry Cry

hat Marc euch also schon drauf aufmerksam gemacht mit dem anderen Thread!!! Ok
Zitieren
#8
Die sollten sich mal lieber Gedanken machen, warum es so weit kommen konnte. Ich meine ResistantX hat bereits vor 2 Jahren angekündigt, dass er Amok läuft, wenn ihm keiner bei seinen Problemen in der Schule und im Leben hilft.

Was ist mit den Eltern? Schert die das überhaupt?

Warum hat die Schule nicht gesehen, dass er von anderen Schülern ständig erniedrigt wurde?

Sein stummer Schrei halt seit Jahren durchs Internet, aber keine Reaktion der Umwelt

Er wurde so sehr von der Welt ignoriert, dass er keinen anderen Weg außer diesen sah, um auf seine Lage aufmerksam zu machen.


Ich sehe da überhaupt keinerlei Zusammenhang mit der heutigen Popkultur.

Kommen seine Geschwister jetzt eigentlich als potentielle Massenmörder ins Kinderheim?
Die Bildzeitung ist so ein Drecksblatt. Welche Sch**** die wieder geschrieben haben. Mauer
Zitieren
#9
stimmt genau, eigentlich freun die medien sich ur drüber das sie jetzt ein Tema haben das den Massengeschmack trifft und das sie breittreten können.
Zitieren
#10
Es liegt vieles in der Erziehung der Kinder von den Eltern.
Viele Eltern schären sich nicht drum was ihre Kinder in der Schule treiben. Sie mobben, schlagen, missbrauchen und nehmen persönliche Gegenstände von den betreffenden weg... wie kann man es eigentlich nur wagen einem sowas anzutun!!!
Dieser Amokläufer wurde in der Schule wer weiß wie lange geschlagen, gehänselt oder was weiß ich was mit dem passiert ist. Und wenn es über Jahre geht, kann ich den auch irgendwo verstehen wenn man sich von der ganzen Welt im Stich gelassen fühlt.
Schuld sind diese schlecht erzogenen Rotzlöffel und die hohlköpfigen Politiker die ihr Auge nur auf die Spiele richten anstatt die Wahrheit zu erkennen!
Es müsste eigentlich im hohem Maße Frieden auf Erden gewesen sein, als es Spiele noch nicht gab... aber zumindest bei uns in Deutschland ist es zur Zeit sogar noch viel besser als es in der Vergangenheit war...und damit meine ich nicht die Wirtschaft denn die ist sowieso im Eimer weil es einige nicht ge****en bekommen und dann noch MwSt ab 2007 von 19% verlangen?
...die Psychiater und Politiker sollen mal ihre Schnauze halten!!!
Nur weil die meinen wie die Psychie eines Kindes aussieht, haben die keine Ahnung wie es in uns vorgeht wenn wir zB Halo2 zocken!!!
Die ganze Welt stinkt von Blödheit im hohem Maße... also der Amokläufer tut mir leid was mit dem passiert ist. Aber nichtsdestotrotz will ich natürlich einen Amoklauf nicht gutheißen. Damit mich hier keiner falsch versteht.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Amoklauf Jubel 32 5.238 21.04.2007, 13:46
Letzter Beitrag: Jubel
  Amoklauf wieder geplant? UNRUHE IN DEN SCHULEN! DESTROYER 117 24 5.506 12.12.2006, 12:34
Letzter Beitrag: Gruntkiller 117

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste