Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

Dishonored: Die Maske des Zorns
#1
[Bild: dishonored.jpg]

Zitat:Jetzt wissen wir, was sich hinter Dishonored verbirgt, es ist das neue Spiel der Arkane Studios (Dark Messiah of Might & Magic), die zuletzt von Bethesda Softworks übernommen wurden. In der kommenden Ausgabe der GameInformer wird der Titel vorgestellt, doch schon jetzt gibt es erste Infos. Bei Dishonored handelt es sich um ein "First-Person Stealth/Action-Adventure". Der Slogan: "Eine atemberaubende Welt aus Entscheidungen und Konsequenzen."

Für das Design sind der Arkane-Gründer Rafael Colantonio und Harvey Smith (Lead-Designer von Deus Ex: Invisible War) zuständig. Außerdem soll für den passenden Look Viktor Antonov (Half-Life 2) sorgen. Dishonored soll das Gegenteil der üblichen "Achterbahnfahrten" sein, die man von Ego-Shootern kennt. Zudem geht es in dem Spiel zwar ums Morden, man muss aber niemanden töten. Man kann infiltrieren aber gleichzeitig auch eine komplette Garnison mit der Hilfe von Fallen über den Jordan schicken. Moralische Entscheidungen werden über Taten und nicht über Dialogbäume gefällt. Weitere Details werden demnächst folgen.

Quelle (Text): GameZone, (Bild): GameInformer

Superinteressante Ankündigung. P

Zitieren
#2
hmmmm ok ... klingt doch bisher gar nicht mal schlecht Smile
Zitieren
#3
Also wenn das sowas wie Deus Ex in einem Half Life-angehauchten, dreckigen Setting wird kann das ein Überraschungshit werden.

"Eine atemberaubende Welt aus Entscheidungen und Konsequenzen." - Open-World vielleicht? D

Zitieren
#4

Quelle: http://www.gameinformer.com/dishonored
Zitieren
#5
[Bild: image_dishonored-16549-2351_0001.jpg]

Es gibt eine handvoll interessanter neuer Infos:

Man spielt einen Assassinen namens Corvo, der einmal Leibwächter der Kaiserin war. Als diese aber von der Regierung eliminiert wurde, schoben sie ihm den Mord in die Schuhe. Mit Hilfe von einer Gruppe Verschwörern (Auftraggeber) muss Corvo seine Weste reinwaschen und die Regierung entblößen.

Sein Bewegungsspektrum ist sehr umfangreich. Assassins Creed-ähnlich kann man halbautomatisch Gebäude beklettern und Abgründe überspringen, zudem kann man eine Knarre und ein Schwert gleichzeitig betätigen.

Kämpfe gibt es auf mehrere Arten: entweder Nahkampf mit Schwert (das dank Ego-Sicht sehr intensiv sein soll), per Knarre oder gepaart mit den paranormalen Fähigkeiten. Man kann die in der ganzen Spielwelt auffindbaren Ratten zu einer Art Schleudertornado befehlen, Teleport-Fähigkeiten nutzen oder sogar in die Haut anderer Leute schlüpfen. Eine schlaue KI soll dabei einiges abverlangen und bei jedem Neustart anders stehen, um immer neue Taktiken ausprobieren zu können.

Ein Kern-Element soll aber das Schleichen sein. Man kann alles auf die sanfte Tour regeln. Dafür gibt es eine Sichtbarkeits-Anzeige, ein Cover-System, die Möglichkeit Schatten zu nutzen und durch Türschlösser zu gucken. Leichen kann man ebenfalls verstecken. So kann es möglich sein, Kampf-Aktivitäten oder paranormale Fähigkeiten komplett zu ignorieren, um Sam Fisher-mäßig eine Aufgabe zu bewältigen. Und: eine Horde an Ratten können verraten wo eine Leiche liegt, also aufpassen!

Die Spielwelt erinnert vom Stil her an England aus dem 17. Jahrhundert. Die Entwickler haben aber noch 3 weitere Inseln entworfen: eine im Stil von Süditalien, die andere russisch-vereist, die andere schottisch/irisch. Diese werden aber frühestens in Nachfolgern erkundet werden können.

Noch eine Beispielmission: man soll einen korrupten Anwalt eliminieren und dabei Beweise für seine miesen Machenschaften finden. Entweder man rusht hinein, oder teleportiert sich in eine Wache, oder gibt sich als Mandant aus oder stöbert in der näheren Umgebung umher und findet einen Liebesbrief an die Geliebe samt Schlüssel zum Hintereingang oder ... Die Entwickler versprechen viele Methoden, die nicht zuletzt von der Chaos-Leiste unterstützt werden. Ist man ein Phantom, ist die Leiste bei 0. Spielt man jedoch den Rusher, wird es in der Stadt bald vor dutzenden weiteren Wachen und aufständischen Gangs nur so wimmeln.

Alle Infos stammen aus der aktuellen Ausgabe der Play 3. Hier gibt es noch weitere Bilder: siehe hier


Zitieren
#6
Vieles davon klingt richtig klasse. Kann weitere Infos gar nicht erwarten:-)
Zitieren
#7
Komplett ohne Kill durchspielbar

http://www.vg247.com/2011/08/30/dishonor...-approach/

Da wandelt einer auf den Spuren von Deus Ex. P

Zitieren
#8

Zitieren
#9
hab ich das richtig verstanden?? "der spieler kann bereiche betreten, von denen die leveldesigner nicht mal wissen dass sie existieren bzw. dass man nicht gedacht hätte, dass man diese bereiche betreten kann" Ask selbst wenn das ungefähr so stimmen sollte, wie werden dann wohl solche bereiche aussehen? verglichen mit anderen spielen, bei denen man durch glitches ausserhalb des vorgesehenen levels rumrennen kann: fehlende texturen, durch objekte gehen usw.
Zitieren
#10
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Dishonored 2 Core2TOM 35 10.490 07.04.2018, 21:07
Letzter Beitrag: Jens F.
  Dishonored: Der Tod des Outsiders Wolfgang 4 1.088 19.09.2017, 10:28
Letzter Beitrag: Marc

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste