Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

Enslaved: Odyssey to the West
#11
Hört sich für mich bisher immernoch nach 'nem soliden Titel an und sollte Ich mir vielleicht auch mal zulegen. Werde aber voraussichtlich warten oder gebraucht beziehen.
Zitieren
#12
habs mir inzwischen doch geholt, trotz der schlechten demo. wahnsinnig geiles spiel! da kann man auch über die paar macken wie schwankende lautstärke oder kleine kameraproblemchen hinwegsehen. was ich auch richtig geil fand, war der dlc, endlich mal selbst als pigsy spielen D ich find diesen fettsack einfach nur SAUcool^^ allerdings wiederum schade, dass der dlc nicht deutsch synchronisiert wurde
Zitieren
#13
Ich hab's noch nicht, aber es steht auf meiner Liste, ich werd's mir auf jeden Fall noch holen wenn ich's irgendwo für nen schmalen Taler finde. Das Spiel wurde wiederholt in den GameOne Podcasts in den Himmel gelobt und ich bin neugierig warum.

Zitieren
#14
@ Paul: bei zavvi.com für 15,95€ (inkl versand) das spiel ist sein geld auf jeden fall wert! Zwinker und der dlc für 800 points lohnt sich auch (ich liebe die besondere endzeit aufmachung von enslaved und vorallem den humor)

Zitieren
#15
für pc & psn kommt jetzt nach 3 jahren eine Premium Edition - für die xbox leider nicht. aber scheinbar haben die entwickler doch noch hoffung in die marke, auch wenn die verkäufe eher gering waren Smile da hätt ich sooo lust auf nen nachfolger oder ein remake

Quelle: http://www.allgamesbeta.com/2013/10/ensl..._6989.html
Zitieren
#16
Das Spiel ist richtig, richtig gut, aber warum, warum um alles in der Welt haben sie diese dämlichen Collectibles in die Level gesetzt. Ich komm grad aus Kapitel 5 raus, dem ersten mit einer Open-World-Passage und es werden mit 98% angezeigt. Die paar Orbs die mir fehlen werd ich doch niemals wieder finden Stoned

Ich find das übrigens lustig wenn einem bekannte Stimmen in neuen Rollen begegnen, so wie ich letztens David Faustino aka Bud Bundy als Mako in "Legend of Korra" erkannt hab. Jedenfalls, ich wusste ja bereits das Monkey von Andy Serkis gespielt wird, aber niemand hat mir gesagt dass Lindsey Shaw die Stimme von Trip ist. Kennt die jemand noch? 'Moze' Mosely aus "Ned's Ultimativer Schulwahnsinn"?
Zitieren
#17
aha hast du dich endlich mal dazu durchgerungen enslaved zu zocken? Zwinker
Zitieren
#18
Shit, eine Sache die ich in meinem Review eigentlich ansprechen wollte (und damit dass ich es verlinke geht es auch nicht mehr unter, Tom Zwinker ) ist so ziemlich das allererste was mir an dem Spiel aufgefallen ist:

Das Menü.

Ich glaube "Enslaved - Odyssey to the West" hat eines der besten, wenn nicht sogar das beste Hauptmenü das ich in den letzten (mindestens) 5 Jahren gesehen habe. Es ist nicht spektakulär oder so, und es kommt auch kein Chuck Norris darin vor, aber es trifft einfach den Kern des Spiels perfekt. Ich hab tatsächlich ein YouTube-Video gefunden, also soll sich jeder mal das Ding am Ende des Beitrags selber ansehen. Und nein, das ist keine Cam-Version weil man den Bildschirm leicht schräg sieht, das Menü zeigt Trip, von hinten, wie sie sich ein Terminal ansieht, in dem sie sich auch noch spiegelt. Wenn man einen Menüpunkt anklickt, ist es sie selber, die die entsprechende Option anwählt. Die Symbole in der Mitte des Kreises sind dieselben wie auf Monkey's Tattoos, die Optik der gelben und blauen Linien findet sich auch im Game, verschiedene Teile der "Schaltkreise" leuchten auf wenn man runterscrollt, etc. Die Musik kommt - soweit ich das verstanden habe - nirgends im Spiel vor und fängt trotzdem so perfekt den Kern des Spiels ein, besonders die ersten paar Levels und das Ende. Es ist einfach "Enslaved in a Nutshell".

Bevor ich jetzt auch wieder so extrem viel schreibe breche ich lieber hier ab. Ich wollte nur darauf raus: Das war es was ich gemeint habe dass es eine grauenvolle Idee von Microsoft ist, dass sie ihre Hauptmenüs künftig Streamlinen. Wenn überall die Kacheln lieblos hingeklatscht werden (die für sich schon selber grottenhässlich sind) verschenkt man nicht nur eine Möglichkeit dem Spiel ein Stück weit Identität zu geben, nein, man verhindert auch die Immersion des Spielers. Die Kacheln sind ein Menü, ein Interface zum Bedienen von Einstellungen bevor man ins Spiel kommt. Bei "Enslaved" kann ich hier zwar auch diverse Optionen vornehmen, aber der große Unterschied ist: Ich bin bereits im Spiel! Vielleicht nicht im Gameplay per se, aber bevor ich noch Start gedrückt habe bin ich bereits Teil der Welt die mich gleich erwarten wird.

Und genau das würde/wird mit einer (platformübergreifenden?) Gleichschaltung von Gamedesign vernichtet, und sei es auch nur in diesem einen Punkt. Es ist schon schlimm genug dass Spiele kein eigenes Menü mehr für Achievements haben sondern nur das von der Konsole aufploppen lassen, aber der Trend soll noch weiter gehen? Nein! Das muss hier enden!

Zitieren
#19
dann muss ich mir das spiel wohl doch mal ausleihen und mal durchzocken Zwinker
Der Wahre Meister ist der, der Herr über sich selber ist.
YOUR HOME IS WHERE THE WAR IS
Zitieren
#20
@ Paul: da geb ich dir recht Top gutes gamedesign fängt bereits VOR dem eigentlich spiel an und geht auch darüber hinaus - oder sollte jedenfalls so sein.

offtopic: in sachen hauptmenü ging cod: black ops sogar noch nen schritt weiter, da konnte man WIRKLICH bereits im hauptmenü spielen. cod muss man nicht mögen, aber das menü fand ich weltklasse umgesetzt!
Spoiler:
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Assassin's Creed: Odyssey Marc 29 3.086 10.06.2019, 21:58
Letzter Beitrag: Marc
  Ancestors: The Humankind Odyssey Marc 3 330 23.05.2019, 14:48
Letzter Beitrag: Marc

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste