Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

MH370
#1
Wo ist MH370 hin? Was habt ihr für eine Theorie?
Zitieren
#2
Ich tippe auf sowas in dieser Richtung:
http://de.wikipedia.org/wiki/Itavia-Flug_870
one of these mornings, it won't be very long, they will look for me, and I'll be gone...
Zitieren
#3
(18.03.2014, 11:30)Jens schrieb: Ich tippe auf sowas in dieser Richtung:
http://de.wikipedia.org/wiki/Itavia-Flug_870

mmh da bin ich nicht ganz bei dir Zwinker

Ich denke man muss weiter in Richtung der Piloten ermittelt...deutet für mich alles auf eine geplante Tat hin bei der man viel, sehr viel, Knowledge haben muss. Alle Kommunikations-Systeme wurden nach und nach abgeschaltet und der letzte Funkspruch war "Gute Nacht.". Denke irgendjemand hat sich die Maschine gekrallt und hat damit weiteres vor...kann durchaus sein, dass die nie wieder auftaucht Ask
Zitieren
#4
Ich hab die Sache zwar nicht aufmerksam verfolgt aber waren da nicht paar Typen mit falschem Namen an Bord? Vielleicht hat man das Ding vorsorglich vom Himmel geholt?
Zocken und zocken lassen
Zitieren
#5
Dieses "Gute Nacht" ist nach Aussage eines Piloten eigentlich ganz normal. Wenn man den Bereich einer staatlichen Luftüberwachung verlässt bzw. betritt ist eine solche Begrüßung/Verabschiedung meist üblich. Oftmals sogar in der passenden Landessprache.
Bei mir bleibt der Eindruck, dass die Geschichte rund um den Piloten fingiert ist. Allein die Tatsache, der es angeführt wird, dass er einen Simulator im Keller hat. Ich kann dazu nur sagen: Ich kennen über Freunde einen Piloten der Lufthansa. Der hat ebenfalls einen Simulator im Haus...
one of these mornings, it won't be very long, they will look for me, and I'll be gone...
Zitieren
#6
(18.03.2014, 11:45)Scuzzlebutt schrieb: Ich hab die Sache zwar nicht aufmerksam verfolgt aber waren da nicht paar Typen mit falschem Namen an Bord? Vielleicht hat man das Ding vorsorglich vom Himmel geholt?

ja es sind 2 Iraner die mit einem dt. und einem öst. Pass nach Europa einreißen wollten...so wie es sich rausgestellt hat, hatten die wohl einfach Pech Nuts bei der Wahl ihres Fluges...

Muss aber noch einen 3. geben der mit einem chinesischen Pass gereist ist der auch nicht seiner war...keine Ahnung wie weit sie bei diesen Ermittlungen sind...

PS: Wir, also ich und meine Frau, verfolgen die Geschichte sehr genau da wir am 01. Mai nach Down Under fliegen...

@Jens

ja das mag alles sein aber nichts desto trotz sieht es für mich so aus, wie wenn die 2 beiden da irgendwie mit drin hängen...ein eindringen ins Cockpit schließe ich mal aus, denn dies ist zum einen heutzutage nicht mehr so einfach möglich und zum anderen sollte es dann die Möglichkeit geben einen Notruf abzusetzen.

Auch braucht es zum abschalten der Systeme, denke ich mal, ein gewisses Wissen und da bisher kein anderer Passagier mit einem solchem Wissen als Hintergrund erwähnt wurde, kommen wieder die 2 Piloten ins Spiel.

Wurde die Maschine abgeschossen, hätte man doch irgendwas finden müssen oder?
Ja ich weiß die italienische Maschine war auch 7 Jahre verschollen aber das war 1980 (also der Abschuss) und wir sind in 2014 angekommen wo ich glaube, dass eine Boing 777 nicht einfach verschwindet nach einem Abschuss Sad
Zitieren
#7
Zitat:Am 4. Oktober 2001 wurde eine Tupolew-154, unterwegs von Tel Aviv nach Nowosibirsk, versehentlich von einer Rakete der ukrainischen Marine abgeschossen. An Bord der Maschine waren 65 Passagiere sowie zwölf Besatzungsmitglieder. Anfangs vermuteten staatliche Stellen einen Terrorakt, später wurde der Fehlschuss einer SA-5 Gammon Boden-Luft-Rakete bei einem Militärmanöver bestätigt. Quelle wiki

Es ist nicht immer so, wie es in der Zeitung steht. Wenn die entsprechenden Organe nicht wollen, dass etwas an die Öffentlichkeit kommt, streut man halt gezielt Fehlinformationen.
one of these mornings, it won't be very long, they will look for me, and I'll be gone...
Zitieren
#8
(18.03.2014, 12:19)Jens schrieb:
Zitat:Am 4. Oktober 2001 wurde eine Tupolew-154, unterwegs von Tel Aviv nach Nowosibirsk, versehentlich von einer Rakete der ukrainischen Marine abgeschossen. An Bord der Maschine waren 65 Passagiere sowie zwölf Besatzungsmitglieder. Anfangs vermuteten staatliche Stellen einen Terrorakt, später wurde der Fehlschuss einer SA-5 Gammon Boden-Luft-Rakete bei einem Militärmanöver bestätigt. Quelle wiki

Es ist nicht immer so, wie es in der Zeitung steht. Wenn die entsprechenden Organe nicht wollen, dass etwas an die Öffentlichkeit kommt, streut man halt gezielt Fehlinformationen.

Aber 26 Länder suchen mit...um einen Abschuss zu vertuschen? Glaub soweit reicht die Macht der Organe dann doch nicht oder?
Zitieren
#9
Ein Abschuss erklärt aber auch nicht wirklich warum das Ding im Zickzack geflogen ist, immerhin liegen die Trümmer auf der anderen Seite von Malaysia liegen als der letzte Radarkontakt.

[Bild: Malaysia-Airlines-MH370_insert.png]

Ich vermute ja dass die Besatzung gerade mit Emilia Earhardt am Buffet sitzt, vielleicht sind noch ein paar Aliens dabei...
Zitieren
#10
Diesen Zick-Zack-Kurs glaube ich erst, wenn Trümmer an den passenden Stellen auftauchen...Ich will euch nicht mit allen Mitteln von der "Abschuss-Theorie" überzeugen (bin ich übrigens auch nicht). Ich will nur anregen, alles in dieser Sache kritisch zu hinterfragen und sich nicht mit den vorgefertigten Statements abzugeben.

@ Paul: Amelia Earhart hat auf Nikumaroro überlebt :P
one of these mornings, it won't be very long, they will look for me, and I'll be gone...
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste