Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

Ext. Speicher PCIe 4.0 NVMe M.2x Xbox Series
#1
Hallo zusammen,

als interner Speicher ist in der Xbox ja eine PCIe 4.0 NVMe M.2 2230 (30 mm) SSD-Speicherkarte verbaut. In der X mit 1 TB und in der S mit 512 GB.

Hat jemand schon mal ausprobiert, eine o.g. SSD-Speicherkarte in einem entsprechendem externen PCIe 4.0 NVMe M.2x Gehäuse über den USB 3.1 Port an die Xbox anzuschließen? Der Datendurchsatz müßte ja 5 Gbit/s sein laut USB 3.1 Spezifikation.

Könnte man dann direkt von dieser externen Speicherkarte für die X|S optimierte bzw. entwickelte NextGen-Spiele auch spielen? Reicht der Datendurchsatz?

Die 1TB Speichersteckkarte von Seagate, welche speziell für neue Xbox entwickelt wurde, ist (mir noch) viel zu teuer.

Würde mich freuen, wenn jemand eine Meinung oder Erfahrung dazu hat.

Viele Grüße
Jens
Zitieren
#2
Per USB angeschlossene Speicher stehen nur für das Ablegen von Daten zur Verfügung. Wenn du direkt von der Speicherkarte spielen möchtest, ist der proprietäre Anschluss, den aktuell nur Seagate unterstützt, leider Pflicht. Bleibt aber zu hoffen, dass mit der Zeit auch weitere Drittanbieter hier zugelassen werden.
Zitieren
#3
Hallo Marc,

danke für Deine Antwort!

Stützt sich deine Aussage auf Erfahrungswerte oder auf die Marketingaussage von Microsoft?

Die Frage ist ja, ob der USB-3.1-Port seitens MS kastriert wurde also er nicht zum Spielen verwendet darf, damit die Seagate-Speicherkarte einen Absatzmarkt hat, oder ob technisch gesehen der Datensatz von bis zu 5 Gbit/s einfach nicht ausreicht?
Zitieren
#4
Welche Geschwindigkeit am USB-Port der Xbox möglich ist, weiß ich gar nicht. Aber es ist eher so, dass dort angeschlossener Speicher vom System grundsätzlich als "extern" erkannt und somit entsprechend behandelt wird.

Ob es dafür auch eine technische Begründung gibt, wüsste ich aber auch gerne. Wahrscheinlich müsste die Xbox erkennen können, was für eine Art Speicher am USB-Port hängt und dann je nach Fall diesen Speicher anders behandeln: langsame Festplatte zum Parken von Dateien, schneller Festplatte für den vollen Zugriff freischalten. Wahrscheinlich klappt das nicht problemlos und man möchte einfach keine Diskussionen mit verärgerten Kunden, warum nun diese SSD funktioniert und diese nicht.
Zitieren
#5
Bei Reddit habe ich schon über diverse Lösungsansätze gelesen, dass der Port, wo die Seagate-Erweiterung rein kommt, über einen CFExpress-to-M.2-Adapter missbraucht werden könnte...

Da wäre dann eine Datenübertragung von 2.4 GB/s möglich, genau so viel, wie der in der Xbox intern verbaute NVMe SSD PCIe 4.0 Speicher oder die extern Seagate-Speicherkarte.

Mal abwarten, es bleibt spannend!
Zitieren
#6
Das zu umgehen wird nicht so trivial sein.

Den Stundenlohn für den Zeitaufwand wird man locker in die Seagate-Erweiterung stecken können, fürchte ich.
Zitieren
#7
Abwarten und Tee trinken... ;-)
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Xbox Series S HDMI Buchse KingCjay 3 48 10.05.2021, 16:39
Letzter Beitrag: Marc
  Xbox Series X / S (Xbox Scarlett Anaconda und Lockhart) Marc 108 8.115 07.05.2021, 07:57
Letzter Beitrag: Marc
  Xbox One / Xbox One S Kneeslide 4.924 2.148.255 09.04.2021, 13:49
Letzter Beitrag: Marc
  Xbox Controller Core2TOM 211 75.017 15.03.2021, 17:56
Letzter Beitrag: Marc
  Kompatible Kinect-Spiele für Xbox One S paimutan92 7 926 18.11.2020, 09:10
Letzter Beitrag: Marc

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste