Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

Wissenschafts-Thread
Du kannst grundsätzlich alle Atome teilen. Man braucht halt nur die ensprechende Energie. Der Vorteil bei radioaktiven Materialen ist dass sie von hausauf schon relativ instabil sind und daher eine Neigung dazu haben von alleine zerfallen zu wollen. (Wobei das Wort "stabil" in der Physik immer mit Vorsicht zu gebrauchen ist. Technisch gesehen zerfällt alles, wenn man nur lang genug wartet... mehrere Milliarden Jahre oder so.) Es lohnt sich halt meistens nur nicht, weil der Grund dass bestimmte Nuklide stabil sind ist eben weil sie so eine niedrige Bindungsenergie haben. Das heißt, du kriegst sehr wenig Energie raus im Vergleich zu dem was du reinsteckst um sie in zwei Teile zu hacken. Wenn überhaupt...

Zitieren
Also muss man viel Energie reinstecken um sie zu Teilen, gleich viel wie sie zusammenhält oder sogar mehr.
Das die kleinsten Teile Bausteine am Stabilsten sind mach auch Sinn, sonst wäre Materie nicht stabil genug.

Das man aber so viel Energie benötigt um Materie zu erzeugen das hätte ich nicht erwartet, und dass diese Energie quasi in uns gespeichert ist auch nicht.
Oder interpretiere ich da wieder etwas falsch?
Zitieren
Nö, das stimmt schon. Als das Universum entstanden ist lag alles bloß in Energie vor, genauer gesagt als Photonen. (Weil Photonen so mit die einzigen Teilchen sind denen das Ausschlussprinzip Wurst ist.) Erst mit der Zeit hat sich dann so Zeug wie Elektronen, Quarks, später dann Protonen, Neutronen und schlussendlich Atomkerne, usw. gebildet.
Wobei wir bis heute keinen Schimmer haben wo die ganze Antimaterie hin ist. Weil rein logisch her muss immer genau gleich viel Materie wie Antimaterie entstehen. Wenn wir uns aber das heutige Universum ansehen ist da aber nur noch Materie übrig.

[Bild: 080998_Universe_ContentL.png]

Zitieren
Ich gehe mal davon aus dass durch die Ausdehnung des Raumes die Antimaterie und Materie irgend wann mal ihren Platz/Frieden gefunden haben, ohne sich gegenseitig durch Annihilation wieder zu verstrahlen, vielleicht bestehen ja andere Galaxien aus Antimaterie?
Auch wenn deren licht bis zu uns dringt spielt das ja keine rolle so viel ich bis jetzt weiß gibt es ja so was wie ein Antiphoton nicht, von daher könnte das was wir beobachten auch gerade so gut aus Antimaterie sein?

Das hier ist auch Interessant.
Vorscher erzeugen strahl aus Anti-Atomen.
Ich sehe jetzt schon wieder den Missbrauch von Waffen vor mir.

Wenn eines Tages ein Fusionsreaktor wie Wendelstein 7-X funktionieren sollte, sollte es eigentlich kein Problem mehr darstellen genug Energie zu Erzeugen um die Materie Produktion in gang zu bringen.

Was auch wieder ein anderes Interessantes Thema ist.
Licht in Materie umwandeln
Zitieren
Um sich mal das gössenverhältnis eines Eisen Atom vor Augen zu halten.
[Bild: 32107731xe.jpg]
[Bild: 32107757py.jpg]
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Serien-Thread Flying Jay 1.039 232.316 20.06.2018, 09:48
Letzter Beitrag: Marc
  Wahnsinn!!! - der Thread zum Staunen Core2TOM 510 187.366 20.06.2018, 08:22
Letzter Beitrag: Marc
  Filme-Thread Black_Wing 4.936 2.115.917 05.06.2018, 06:38
Letzter Beitrag: makethegullasch
  TECHNOLOGY THREAD: Was bringt die Zukunft boogiboss 250 74.359 30.05.2018, 10:30
Letzter Beitrag: boogiboss
  Der Star-Wars-Thread Pflaume 310 55.806 09.04.2018, 17:01
Letzter Beitrag: Marc

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste