Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

1080p 30fps vs 720p 60fps
#11
Auch sehr interessant zu dem thema. http://www.golem.de/news/display-scanout...05525.html
Satire ist, wenn die Mörder von Journalisten in einer Druckerei enden.



Zitieren
#12
Zitat:Fakt ist: Der Mensch kann rund 24 Einzelbilder als solche erkennen und unterscheiden

Ähm... nö. Ich will jetzt echt nichts sagen, aber es sind nicht 24, es sind 19. Das ist die erste massive Falschaussage und sie steht bereits im zweiten Absatz. Und auch auf die Gefahr hin dass ich jetzt polemisiere, aber ungefähr auf diesem Seriösitätsniveau liest sich der Artikel weiter. Irgendwo weiter unten kommen noch zusätzliche haarsträubende Aussagen wie "In der Realität ist [die Bewegungsunschärfe] auch präsent". Bullshit! Bewegungsunschärfe ist ein technischer Effekt der dadurch entsteht dass Bilder nicht instantan aufgenommen werden sondern eine endliche Belichtungszeit brauchen, sonst müssten Highspeed-Kameras dieselben Effekte darstellen wie normale Filmapparate. Andernfalls würd ich gerne mal das physikalische Gesetz wissen, nach dem ein Objekt noch weiterhin optische Signale von einem Ort aussendet an dem es sich nicht mehr befindet. (Es sei denn sie beziehen sich hier auf eine verdrehte Variante der Heisenberg'schen Unschärferelation.)

In der Realität gibt es keinen Motion Blur, also ist das kein Nachteil von Videospielen. Das einzige Problem ist dass man das Auge nicht auf die Taktung des Bildschirms synchronisieren kann. Wenn das Auge nämlich zufälligerweise grad hinschaut während die Bilder wechseln, also ein Frame grad so noch halb und das nächste noch nicht komplett angezeigt wird, dann sieht man unbewusst den Übergang. Das ist dieses "Flackern" von dem immer die Rede ist. Je ähnlicher sich die Bilder sind, umso weniger nimmt man das wahr. Und ja, das kann man durch höhere FPS kompensieren. Dafür gibt's aber auch noch andere Methoden, also ist man nicht zwingend darauf angewiesen.

Irgendwo zwischendrin steht auch noch: "Sony hat in vorhergehenden Analysen festgestellt, dass gewisse Testpersonen die einzelnen Teilbilder sogar bis zu 75 Fps wahrnehmen konnten." Vermutlich meinen sie den Stroboskop-Test oder wie das Ding heißt, ich bin mir beim Namen nicht sicher. Ein Beispiel: Stellt euch ein Video vor dass mit 100FPS läuft, aber komplett schwarz ist. Macht jetzt jedes 100te Bild vollständig weiß. Würdet ihr dieses Bild erkennen? Selbstverständlich! Weil das Signal das Auge blendet und zu einer Reizüberflutung führt. Hier kommt jetzt aber der Witz: Es dauert allermindestens 1/19tel einer Sekunde bis die Sehzellen wieder relaxiert sind und bereit um neue Informationen aufzunehmen. Alles was in dieser Zeitspanne ankommt - sofern es nicht noch blendender ist und das alte Signal "überschreibt" - kann vom Auge rein physisch nicht weitergegeben werden. Wenn bestimmte Frames besonders hell sind kann man sie noch erkennen, selbst wenn sie kürzer angezeigt wurden, vielleicht brauchen sie sogar noch länger zum Abklingen. Das heißt aber nicht dass man die höhere Frequenz wahrnehmen kann. Stellt euch einfach mal vor ihr werdet von einer Flashbang geblendet und direkt danach hält jemand seine Hand hoch und fragt euch wie viele Finger ihr seht.

Jedenfalls ist es faszinierend wie dieser Artikel mit Halb- und sogar direkten Unwahrheiten um sich schmeißen kann und die Leser die mit dem Thema nicht vertraut sind glauben das auch noch. Nochmal: Das Auge hat ein Zeitlimit wie lange es braucht um Bilder weiterzugeben. Das ist eine physische Limitation des menschlichen Körpers und da kann man am Bildschirm noch so viel rumbasteln, daran führt kein Weg vorbei, es sei denn man erfindet kybernetische Augen. Was Leute meinen zu sehen wenn sie davon reden dass sie den Unterschied bemerken ist das Verschwinden oder Auftauchen von Bildartefakten die durch die Abtastfrequenz des Bildschirms hervorgerufen wird. Dieser Effekt ist aber kleiner als der Unterschied der von den verschiedenen Auflösungen hervorgerufen wird. Soll heißen, man erkennt ihn nur wenn man einen direkten Vergleich zwischen verschiedenen FPS bei derselben Auflösung macht. Wechselt man gleichermaßen von 30 auf 60, schraubt aber das Bild von 1080 auf 720 runter verschwimmen solche Effekte. Zugegeben, im Fall von Trials bin ich mir nicht 100%ig sicher ob die 900 Pixel so einen großen Unterschied gemacht hätten, aber grundsätzlich ist das Auge sensitiver auf Auflösung als auf Frequenz, und dahingehend sollte der Fokus gehen.

Achja, bevor ich's vergesse: Das Video ganz unten im Artikel ist Fake. Das links sind keine 24FPS! Woher ich das weiß? Weil man die Bildrate sogar abzählen kann. Wartet mal bis das Auto etwas beschleunigt hat und dann zählt wie viele verschiedenen Positionen pro Sekunde die weißen Bildstreifen einnehmen. Bei 24FPS müssten es logischerweise 24 Positionen sein. Ich komme allerdings auf irgendwas zwischen 5 und 10. Dann ist auch klar dass das linke Video nicht flüssig wirkt...
EDIT: Okay, das Abzählen hätt ich mir sparen können, die geben sogar offen und ehrlich zu dass das Video auf Slow Motion verlangsamt wurde. Stoned
Zitieren
#13
Also ich bemerke es auch sofort, wenn ein Spiel in 60fps läuft. Besonders in schnellen Spielsituationen machen sie sich bemerkbar. Bei langsameren Spielen kann ich aber auch mit 30fps leben.

Bei Trials sind mir aber 60fps wichtiger als 1080p.
Gamertag: NilsoSto
Spielt: Halo Wars 2, Skyrim, Doom
Freut sich auf: Outlast 2, Mass Effect: Andromeda, Red Dead Redemption 2

Zitieren
#14
Könnte man zu dem Thema nich endlich mal nen separaten Thread öffnen. Pauls Post ist doch hier eh berschwendete Mühe, da das in einer Woche keine Sau mehr findet bzw. liest, und es in den kommenden Tagen zu Fusion bestimmt noch ne Menge Einträge geben wird. Wer doch schade drum. Zumal das Thema ja immer mal wieder aufzukommen scheint.
Zocken und zocken lassen
Zitieren
#15
Ich bedanke mich hiermit bei Tom für's Verschieben. Allerdings hab ich den Threadtitel korrigiert, ich glaub da war ein Zahlendreher drin, oder? Anfangs hieß es "1080p 60fps vs 720p 30fps". Dass 720p UND 30fps schlechter sind als 1080p und 60fps wird hier wohl jeder zustimmen, oder? D
Zitieren
#16
war eigentlich schon beabsichtigt^^ "1080p vs 720p / 60fps vs 30fps" wär vielleicht besser gewesen (?) zuletzt gings ja hauptsächlich um 60fps vs 30fps Zwinker
Zitieren
#17
Selbsttest:
http://30vs60.com/index.html
Gamertag: NilsoSto
Spielt: Halo Wars 2, Skyrim, Doom
Freut sich auf: Outlast 2, Mass Effect: Andromeda, Red Dead Redemption 2

Zitieren
#18
Hm...

Meine Meinung dazu: Obwohl ich keinen Unterschied erkenne, sieht es rechts besser aus, da dort ja 60fps drüber steht. Nuts

Mich würde mal ein "Blindtest" interessieren, bei dem man nicht weiß, was 30 und was 60fps sind.
Zitieren
#19
Bei schnelleren Bewegungen bleibt das Bild Stabiler Klarer mit 60Fps, so empfinde ich es.
Zitieren
#20
Wie erwartet sehe ich absolut keinen Unterschied...
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste